Standorte


Der Kinder- und Jugendpark Greven bietet in drei Einrichtungsteilen an zwei Standorten seine vollstationäre Arbeit an:

 

Standort Greven:

 

1. Wohngruppe
  • Jugendlicher kommt an
  • Orientiert sich in seiner neuen Umgebung
  • Lernt neue Bezugspersonen , neue Gruppendynamik kennen, verinnerlicht neue Alltagsstrukturen
  • Orientiert sich im neuen Schulsystem Produktionsschule
  • Hat Probezeit von 6 Wochen

Die Wohngruppe ist der erste Einrichtungsteil, den die Jugendlichen kennenlernen, wenn sie Bewohner des Kinder- und Jugendpark werden. Er befindet sich in einem Fachwerkbau und bietet bis zu 10 Jugendlichen Unterbringungsmöglichkeiten.

In diesem Einrichtungsteil ist die pädagogische Arbeit auf das Ankommen in unserer Einrichtung, den Weg in die Schule zu finden, Alltagsstrukturen zu verinnerlichen und sich an Normen und Regeln der Gesellschaft zu halten, ausgerichtet.

 

2. Betreutes Wohnen
  • Jugendlicher verwaltet selbständig seine ihm zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel
  • Verinnerlichter Tagesablauf wird abgerufen und danach gehandelt
  • Selbständiges Vor- und Nachbereitung der Mahlzeiten
  • Absprachen treffen zur Erledigung der Gemeinschaftsaufgaben
  • Jugendlicher trifft selbständig Entscheidungen zur Teilnahme an Aktivitäten an den Wochenenden, gemeinsame Kochen und Teilnahme an anderen Angeboten
  • Eigenes Konto wird anvisiert

Dieser Einrichtungsteil befindet sich in der oberen Etage des“ Gutshaus“ und verfügt über 6 Einzelzimmer, gemeinsame je nach Geschlecht getrennte sanitäre Anlagen, eine große Gemeinschaftsküche und einen Raum für alle sonstigen Aktivitäten.

Die Mitarbeiter bieten den Jugendlichen Hilfen an, beachten die Entwicklung jedes Bewohners im Umgang der finanziellen Mittel,  gesunder Ernährung, der persönlichen Hygiene, der Ordnung und Sauberkeit in diesem Einrichtungsteil  und unterstützen ihn wenn der Jugendliche es möchte.

Mitarbeiter sind für die Jugendlichen in dieser Verselbständigungsstufe stets erreichbar.

Standort Lübz:

1. Betreutes Begleitendes Einzelwohnen
(angemietetes Wohnhaus in der Innenstadt)
  • Vollständige Eigenversorgung, Erledigung aller anfallenden hauswirtschaftlichen Tätigkeiten
  • Selbständiges, eigenverantwortliches Einteilen der vorhandenen finanziellen Mittel und der zeitnahen Belegung der Ausgaben(durchschauen der Belege mit einem pädagogischen Mitarbeiter)
  • Verinnerlichte gesunde Lebensweise weiter abrufen und ausbauen
  • Selbständiges, eigenverantwortliches bewältigen der Tagesstrukturen (zeitlich abgestimmtes Aufstehen, Meldemodalitäten bei Krankheit, Urlaub etc.)
  • Gruppenstatus wird auf Gastrecht herabgestuft

Im Betreuten begleitenden Einzelwohnen kann der Jugendliche selbständig, eigenverantwortlich leben und wird von den Mitarbeitern je nach Wunsch begleitet.
Er zeigt in dieser Phase der Verselbständigung, dass er alle Lebensbereiche eigenverantwortlich, selbständig beherrscht.
Der pädagogische Mitarbeiter wird hier beratend eingesetzt.

 

2. Betreutes Begleitendes Einzelwohnen
(angemietete Wohnung in Greven im Neubau)

Diese Wohnung ist ein Teilbereich des Standort Lübz auch hier gelten die gesamten Verselbständigungsmerkmale dieses Einrichtungssteil.

Die pädagogischen Mitarbeiter des Kinder- und Jugendpark bieten täglich zu festgelegten Zeiten an diesem Standort ihre Hilfe an und stehen den Bewohnern in bestimmten Situationen zu Seite.

In diesem Einrichtungsteil kann der Jugendliche andere Bildungswege beschreiten und wird je nach Hilfebedarf begleitet.